Kategorien
Allgemein

Auberginen Parmigiana

Parmigiana

Mit Aubergine und Bolognese Sauce
Course: Hauptgang
Cuisine: Mediterranean
Keyword: Aubergine, Hackfleisch, Parmesan
Portionen: 6

Zutaten

  • 4 Stck. Aubergine

Bolognese Sauce

  • 800 g Hackfleisch (Rind od. gemischt)
  • 2 560g Longobardi San Marzano Pelati od. Tomaten Sugo aus der Flasche
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Süsse Paprika

Für di Form

  • Parmesan Käse
  • Mozzarella, Scarmorza geräuchert oder Provola Galbani

Zubereitung

  • Aubergine (gleiches gilt für Zucchini) waschen und je nach art (runde oder längliche*) in ca. 5-8mm dicke Scheiben schneiden.
  • Ofen auf 230C Ober-/Unterhitz einheizen und Gitter drin lassen.
  • Die Auberginen auf dem Gitter verteilen und solange garen bis sie goldbraun sind.
  • Aubergine aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Bolognese Sauce

  • Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden.
    Pfanne mit etwas Olivenöl heiss machen.
    Zwiebeln und Knoblauch goldbraun anbraten.
    Zimt beigeben und umrühren.
    Hackfleisch beigeben und erst salzen wenn das Fleisch durch ist.
    Pelati/Sugo beigeben und aufkochen lassen. Grosse Tomaten mit der Kochkelle zerdrücken.
    Mit Salz abschmecken und abkühlen lassen.

Gratin Form

  • Eine Gratin Form nehmen und mit etwas Olivenöl einfetten.
    Ein wenig Bolognese dem Formboden verteilen und die erste Schicht Auberginen drauf legen.
  • Etwas Parmesan über die Auberginen streuen.
  • Die letzten beiden Schritte wiederholen, bis die Form voll ist (ca. 3 Schichten, je nach Form).
  • Die oberste Schicht mit viel Parmesan bestreuen und Mozarella (oder Scarmoza/Provola) verteilen.
  • Ofen auf 200C oben-/unterhitz aufheizen und die Form in den Ofen schieben (ersten 30min mit einer Backfolier bedecken - Damit der Käse nicht schwarz wird) und das Ganze 40-45min backen.
  • Die Parmigiana kann auch kalt gegessen werden, als Apero oder in einem Sandwitch.
     Leeeeecker......
Kategorien
Allgemein

Nordisches Knäckebrot

Nordisches Knäckebrot

Course: Snack
Keyword: Chilly, Curry, Knäckebrot

Zutaten

  • 150 g Maismehl
  • 1 TL Salz
  • 40 g Leinsamen
  • 40 g Sesamsamen
  • 55 g Sonnenblumenkerne
  • 25 g Kürbiskerne
  • 30 g Olivenöl
  • 250 g kochendes Wasser

VARIATIONEN

  • 1 EL Curry Pulver - ODER
  • 1 EL Provence Kreutermischung - ODER
  • 1 EL Tomatenmark

Zubereitung

  • Ofen auf 150° vorheizen (Umluft)
  • Alle Zutaten ( +einer der Vatiationen) mischen, dann das kochende Wasser beigeben und gut umrühren
  • Hälfte der Masse auf ein Backpapiergeben, mit Backpapier bedecken und mit den Händen sehr dünn ausstreichen (wenigeMillimeter dick)
  • Oberes Backpapier abziehen
  • Mit grobem Salz bestreuen (ev. Chilisalz verwenden)
  • Teig mit Backpapier auf ein Blech ziehen
  • Mit der 2. Teighälfte gleich verfahren
  • Im Ofenca. 50 Minuten backen (Umluft 150°) - Alle 10min die Ofentür öffnen, um die Feuchtigkeit entweichen zu lassen
  • Das Knäckebrot auf einem Backgiter gut abkühlen lassen
  • Die ausgekühlten Knäckebrot Stücke brechen und in Blechdosen oder Geschenktüten aufbewahren/verschenken
Kategorien
Allgemein

Pumpkin Pie mit Hackfleisch

Pumpkin-Pie mit Hackfleisch

Kürbis/Hackfleisch-Kuchen
Course: Hauptgang
Cuisine: American
Keyword: Hackfleisch, Kuchenteig, Kürbis
Portionen: 6

Zutaten

Kuchenteig

  • 200 g Weizen- od. Dinkelmehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Wasser
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 250 g Hackfleisch
  • 400 g Kürbis
  • 250 g Cremé Fraîche
  • 150 g Parmesan
  • 50 g Paniermehl
  • Nach belieben Muskat

Zubereitung

Kuchenteig

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut mischen. Die Mischung zu einem glatten Teig kneten, in eine Schüssel geben und für ca. 20-30min in den Kühlschrank stellen.
  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einem runden Teig ausrollen und in eine runde, eingefettete Backform legen. Den Boden mit einer Gabel einstechen und mit etwas Paniermehl bestreuen.
  • Den Backofen auf 180C, (Unter-/Oberhitze) einschalten.

Füllung

  • Kürbis schälen, entkernen und grob raffeln.
  • Knoblauch und Zwiebeln fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.
  • Hackfleisch dazugeben und anbraten. Nach belieben salzen.
  • Kürbis dazugeben, unter dem Hackfleisch darunter mischen und 4-5min weiter braten lassen.
  • Pfane vom Herd nehmen und die Cremé Fraîche, Parmesan darunter mischen.
  • Nach belieben salzen.
  • Die Mischung in die Form geben und gut verteilen und das restliche Paniermehl darüber streuen. Den überstehenden Rand in die Mitte klappen und für 45min in den Ofen geben.
  • Fertig.
Kategorien
Allgemein

Zucchini- Hackfleisch Bällchen

Zucchini/Hackfleisch Bällchen

Vorbereitungszeit40 mins
Kochzeit1 hr 15 mins
Course: Snack
Cuisine: Italian
Keyword: Hackbällchen, Hackfleisch, Zucchini

Zutaten

  • 300 g Hackfleisch (Rind oder gemischt)
  • 1 grosse Zucchini
  • 200 g Parmesan
  • 200 g Paniermehl
  • 1 ganzes Ei
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Schwarzpfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Zucchni waschen, vierteln und den weichen, inneren Teil entfernen.
  • Die Zucchinni grob raffeln.
  • Die Masse in ein Sieb geben und mit etwas Salz bestreuen und mischen. So für ein halbe Stunde stehen lassen.
  • Die Masse etwas ausdrücken und in ein Küchentuch geben und solange auswinden, bis kein Wasser mehr heraus kommt.
  • Die Petersilie und die Knoblauchzehen fein hacken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, inklusive der Zucchini-Masse und dem Hackfleisch. Alles gut mischen.
  • Aus der Masse mit den Händen Baumnussgrosse Bällchen formen. Zur Hilfe immer etwas Olivenöl in die Handballe geben.
  • Die Bällchen auf ein Lochblech oder einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen. Ofen (200°C Umluft) oder Grill vorheizen.
  • Die Bällchen solange backen bis sie goldbraun sind.
Kategorien
Allgemein

Aubergine Bällchen

Aubergine Bällchen

Vorbereitungszeit25 mins
Kochzeit1 hr 20 mins
Course: Snack
Cuisine: Italian
Keyword: Aubergine, Grill, Paniermehl, Parmesan

Zutaten

  • 4 Stck. Aubergine
  • 200 g Paniermehl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Parmesan
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 ganzes Ei
  • 1/2 TL Salz
  • Etwas Schwarzpfeffer
  • Etwas Olivenöl

Zusätzlich

  • Etwas Paniermehl

Zubereitung

  • Die Auberginen waschen und mit einer Gabel einstechen
  • Grill oder Ofen (250°C) aufheizen und die Auberginen für ca. 45 – 60 min grillieren, bis sie schrumplig und weich sind
  • Vom Grill oder aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Danach kann sie entweder von Hand geschält werden oder man teilt sie in zwei Teile und löffelt den Inhalt in ein grosses Sieb.
  • Sobald alle Auberginen im Sieb sind, werden sie mit einer Gabel zerdrückt, bis kein Wasser mehr aus der Masse heraus kommt. Nun im Sieb bei Seite stellen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Petersilie fein zerkleinern und den Knoblauch durch die Konblauchpresse drücken oder hanz fein zerhacken.
  • Alle Zutaten samt der Auberginen-Masse in eine Schussel geben und verrühren. Falls die Masse zu flüssig ist, einfach etwas mehr Paniermehl dazugeben.
  • In einem Tiefen Teller etwas Paniermehl geben und aus der Masse Baumnuss grosse Bällchen formen und diese darin wenden.
  • Alle Bällchen auf ein Lochblech legen oder auf einem mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen/Grill solange braten, bis sie goldbraum sind.
  • Schmecken sehr fein mit Creme fraiche und etwas Petersilie drin oder in einem Fladenbrot.
Kategorien
Allgemein

Flammkuchen

Flammkuchen

Course: Hauptgang, Snack
Portionen: 4 Stück

Zutaten

  • 220 g Urdinkelmehl
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Eigelb
  • ½ TL Salz
  • 200 g Creme Fraiche
  • 1 Zwiebel

Zubereitung

  • Mehl mit 2 EL Olivenöl, Eigelb, Salz und 100 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten.
  • Teigkugel mit restlichem Öl bestreichen, in Folie wickeln und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Teig in vier gleichgrosse Stücke teilen und ganz dünn auswallen.
  • Zwiebel in Ringe schneiden
  • Mit einem Löffel Creme Fraiche über den Teig verteilen und belieben belegen mit Schinken od. Salami und oder einfach mit Zwiebelringe
  • Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und im auf 180°C vorgeheiztem Ofen goldbraun backen.
Kategorien
Allgemein

Semola Brötchen

Semola Brötli

Vorbereitungszeit3 hrs
Kochzeit20 mins
Cuisine: Italian
Keyword: Semola

Zutaten

  • 400 g Semolamehl (Hartweizen Gries gemahlen)
  • 250 g Weissmehl
  • 350 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 EL Butter
  • 60 g Frischkäse (Philadelphia)

Zubereitung

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig kneten
  • Teig auf das Doppelte aufgehen lassen
  • Teig in ca. 120g Stücke teilen (ergibt ca. 9 Teile) und zu Kugeln formen
  • Kugeln in Semola wälzen und auf ein Blech mit Backpapier legen
  • Aufgehen lassen (ca. 30-45 min)
  • Mit dem Messer jeden Teig 3x einschneiden
  • Ofen auf 180°C Ober-, Unterhitze vorheizen und für ca. 20min Backen
Kategorien
Allgemein

Pizza Napoletana

Pizza Napoletana

Die Pizza im Blech ist die einfachste Pizza die es gibt. Die Form kann variieren von rund bis eckig. Was auf die Pizza kommt ist jedem überlassen
Vorbereitungszeit1 d
Kochzeit10 mins
Course: Hauptgang
Cuisine: Italian
Keyword: Pizza
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1000 g Mehl Weizenmehl
  • 60 % Wasser Kaltes Wasser verwenden
  • 2.5 % Salz
  • 0.2 % Hefe

Zubereitung

  • Tag 1 (Vorabend)
    Hefe und Salz im Wasser auflösen. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und solange mischen (nicht kneten), bis das ganze Wasser vom Mehl aufgenommen wurde.
    Schüssel abdecken mit einem Teigtuch oder Deckel wenn vorhanden und in den Kühlschrank (4-6°) geben.
  • Tag 2 (Morgen)
    Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig auf den Knettisch stürzen. Diesen vorsichtig auf dem Knettisch ausbreiten. Von der Ecke zur Mitte falten, drehen und zu einer Kugelformen und zurück in die Schüssel geben. Bei Raumtemperatur 15min ruhen lassen und dann den vorherigen Schritt wiederholen. Die ganze Prozedur wird 3-4malwiederholt.
    Der Teig kann jetzt so bis 72h in den Kühlschrank (4-6°)gestellt werden.
  • Pizza-Tag (5-6h vor Benutzung)
    Teig aus dem Kühlschrank nehmen, zu Kugeln à 250g formen und in einen Plastikbehälter geben. Bei Zimmertemperatur 5-6h aufgehen lassen.
Kategorien
Allgemein

Tagliatelle fresche

Tagliatelle fresche

Frische Tagliatelle
Vorbereitungszeit20 mins
Kochzeit20 mins
Totale Zeit40 mins
Course: Hauptgang
Cuisine: Italian
Portionen: 4 Personen
Author: Giuseppe Polimeni

Zutaten

Für die Pasta

  • 400 g Mehl z.B. Caputo - Pasta fresca e Gnocchi
  • 4 Eier

Für den Sugo

  • 1 Büchse (500g) Pelati San Marzano
  • 100 g Grüne Oliven
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauch
  • n.b. Oregano

Zubereitung

Pasta zubereiten

  • Eier verrühren und in das Mehl geben.
  • Zu einem glatten Teig von Hand kneten oder mit der Küchenmaschiene rühren.
  • Teig in ein Plastikschüssel mit Deckel geben und ab in den Kühlschrank für min. 20 Minuten.
  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen und jeweils ca. 100g abschneiden und mit der Nudelmaschine ausrollen.
  • Den ausgerollten Teig auf eine bemehlte Fläche (z.B. Backpapier oder Küchentuch) geben und etwas Mehl über den Teig geben.
  • Den Aufsatz der Nudelmaschine wechseln und die Teigblätter ausrollen.
  • Die fertige Pasta mit einem Tuch oder weiterem Backpapier decken.

Sugo zubereiten

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und nach belieben würfeln.
  • In eiener Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch goldbraun anbraten.
  • Oliven je nach geschmack zuschneiden und auch in die Pfanne geben.
  • Solange köcheln lassen bis der Sugo etwas Flüssigkeit verloren hat.
  • Nach belieben salzen und etwas Oregano dazu geben.